Seuralaispalvelut Suomi

AUS ZEITZ

Auch die Zeitzer Holzwaren- und Kinderwagenindustrie wurde über break down Stadt hinaus bekannt. Wäschedrucke in modernen Druckverfahren waren ein Exportartikel besonders all the rage das westliche Ausland. Von dort wurden allein all the rage den vier Hydrieranlagen der Brabag von Ende Mai bis Oktober nahezu


Aus zeitz-3542

Veranstaltungen


Vähemmän Brücken über die Weiße Elster wurden gesprengt. Eine Produktion konnte aber kaum noch durchgeführt werden, da diese kriegswichtige Produktion durch immer wieder neue Bombenangriffe der alliierten Bomberverbände unterbunden wurde. Ab Sommer wurden die Luftschutz-Vorbereitungen in der Stadt intensiviert. Metallwaren stellte die Metallwarenfabrik Bescherer her, die mit ihrer Dampfmaschine auch eine Standseilbahn am Wendischen Berg in Zeitz antrieb.



Aus zeitz-2442

1. Männer: Nachholspieltag 17.02.18 - 18.02.18


Der Ortsteil Suxdorf war von Hexenverfolgung betroffen. Von bis wurde aufgrund des permanenten Bestrebens der Ekkehardiner mit päpstlicher Genehmigung der Bischofssitz von Zeitz nach Naumburg verlegt. Dessen Erzeugnisse fanden unter anderem als Anstriche der deutschen Luftschiffe Verwendung, aus diesem Grunde chatter es mehrfach Zwischenlandungen puolivalmiste Zeppelin-Luftschiffs auf dem Feld an der Wilhelmshöhe. Limonaden wurden in den Unternehmen Nägler und Büchner hergestellt.



Aus zeitz-4364

Navigationsmenü


Dies änderte sich Ende des Die meisten von ihnen waren ungarische Judenunter ihnen Imre Kertészder im Brabag-Werk in Tröglitz arbeiten musste. Die Stadt wurde nach Artilleriebeschuss am



Aus zeitz-6417

Ton in Ton


März bis Die Bauzeit betrug 21 Jahre, vom Kinderwagenausstattungen kamen von den Firmen Paul Wöllner und Jöstel.



Aus zeitz-5326

Inhaltsverzeichnis


Möbel stellte die Möbelfabrik Ludwig Lindner her. Von bis wurde aufgrund des permanenten Bestrebens der Ekkehardiner mit päpstlicher Genehmigung der Bischofssitz von Zeitz nach Naumburg verlegt. Eine wesentliche Zäsur im Alltag der Bevölkerung bedeutete der Erste Weltkrieg , als in zahlreichen Vergnügungsetablissements, wie auch der Wilhelmshöhe, Lazarette eingerichtet wurden. Die Wohnraumnot wurde auch durch die Beschlagnahme zahlreicher Häuser durch die Rote Armee verschärft. Eva Geißler, eine ältere Frau, geriet in einen Hexenprozess und wurde verbrannt. Kesselbau wurde von dem Unternehmen Dampfkesselbau Schumann betrieben, das Unternehmen Göcker stellte Werkzeugmaschinen her.


Aus zeitz-403

Lisää...


237; 238; 239; 240; 241; 242; 243; 244; 245; 246; 247; 248; 249


Comments:

© Kaikki oikeudet pidätetään - sattamatkasite.mobi

Created by Ari Saarinen